Plasmamassage

Plasmamassage ist sehr wirkungsvoll!

Sie dient der Entschlackung, Harmonisierung und Aktivierung des Körpers. Plasmamassage ist eine wertvolle Ergänzung aller kosmetischen Verfahren! Plasmamassage kann erforderliche Heilungsprozesse beschleunigen, weil sie die Selbstheilungsräfte des Körpers aktiv unterstützt.

Plasmamassage arbeitet mit dem subtilen Energiekörper des Menschen und erzielt auf diese Weise wesentlich bessere Erfolge als herkömmliche Massagepraktiken!

Plasmamassage ist eine Massage für eine optimale Entspannung und zur Entschlackung des ganzen Körpers! Sie wurde von D. H. Alke, Biotechniker, Gründer und Leiter des Kyborg Institutes entwickelt.

Die Plasmamassage besteht aus einer Folge von verschiedenen Massagetechniken:

1. Fussreflexzonenmassage zur inneren Vorbereitung

2. Yoga-Lymphdrainage zur Entschlackung

3. Yoga-Rückenmassage

4. Handreflexzonenmassage

5. Gesichts- und Kopfhautmassage

6. Ruhepause

Zeit: 90 Minuten, Kosten CHF 150.--

Infoblatt Plasmamassage & Ayurvedische Öle als pdf

 

Die verschiedenen Elemente der Plasmamassage berücksichtigen das elektromagnetische Kraftfeld des Körpers. Dieser besonders wichtige Aspekt wird bei allen herkömmlichen Massagearten vernachlässigt, ausgenommen die ebenfalls sehr junge Polarity-Massage. Heute wird sehr viel von Stress, von Anspannung und von Verspannung gesprochen. Ebenso leiden viele Menschen unter Nervosität, sind gereizt oder leicht erregt.

Alles das sind Worte, die erhöhte Spannungszustände des menschlichen Körpers beschreiben. Zum ersten Mal wurde das menschliche Kraftfeld 1927 von Prof. Dr. Sauerbruch in der Charité in Berlin gemessen. Professor Sauerbrauch stellte zusammen mit einem Elektrotechniker ein Gerät her, mit dem man die elektromagnetische Spannung in der Umgebung von Tieren und Menschen messen konnte. Sie registrierten, dass man es mit den damaligen, doch sehr primitiven Methoden noch in einer Entfernung van ca. 20cm messen konnte.

Der Plasmamassage liegen Erkenntnisse aus Naturwissenschaft und asiatischer Naturheilkunde zugrunde. Die Kenntnisse der Fussreflexzonentherapie ist weltweit verbreitet, besonders in Asien. Nur für uns ist sie relativ neu. In Indien ist es durchaus üblich, dass alle Menschen, die beim Gespräch zusammensitzen, sich nebenher ihre eigenen Füsse massieren. Dort trägt niemand Schuhe im Haus und man wäscht sich n besseren Kreisen die Füsse, bevor man sich zu Tisch setzt. Da alle ohne Stühle auf dem Boden sitzen, hat man ja die Füsse zur Hand. Auf diese Weise tun alle regelmässig etwas für den einwandfreien Energiefluss auf den Akupunkturmeridianen und für den freien Energiefluss in den so genannten Nadis. Bei den Nadis handelt es sich um noch feinere Energiekanäle, die unseren ganzen Körper durchziehen und die alle in den Füssen, Händen und dem Kopf enden.

Die Akupunktur hat eine Tradition von vielen tausend Jahren und ist vor allem in China, aber auch in anderen Ländern bekannt... Diese verschiedenen Methoden berücksichtigen Energieströme im menschlichen Körper, auf der Hautoberfläche und auch in der Umgebung des menschlichen Körpers.
Die traditionellen Heiler haben oft durch Handauflegen geheilt. In der Bibel lesen wir, dass Jesus und später seine Jünger ihr Hände segnend über kranke Menschen hielten. Das ist das gleiche Prinzip.

Wir können einem Menschen besonders wirkungsvoll helfen, wenn wir seinen Körper und sein persönliches Kraftfeld in der richtigen Weise pflegen. In der Esoterik findet man die Begriffe wie "Aura" oder "feinstofflicher Körper". In der Physik spricht man von Plasma, wenn es sich um eine feinste Verteilung von Elementarteilchen handelt. Da sich dieses menschliche Kraftfeld im Grenzbereich zwischen reiner Energie (Energiepartikelchen) und magnetischer Wechselwirkung zwischen den Händen des Masseurs und dem Körper des Klienten befindet, hat D. H. Alke den Begriff Plasmamassage
gewählt.

Ich möchte betonen, dass bei jeder Massage diese Wechselwirkung vorhanden ist! Leider wissen die medizinischen Masseure nichts von alledem und richten darum oft viele Störungen an, die man leicht vermeiden könnte.

Das grundlegende Prinzip

Es gibt verschiedene Frequenzbereiche in unserem elektromagnetischen Kraftfeld, die ich hier nicht ausführlich darlegen kann. Das würde zu weit führen. Die Akupunkturmeridiane kann man sich vorstellen als ein langer Energiekanal, der z. T. innen durch den Körper läuft, mit vielen Schleifen und Windungen, sowie aussen über den Körper mit den dort genau festgelegten Bahnen. Die Reihenfolge dieser Bahnen sind aus der Organzeituhr abzulesen.

Dann gibt es noch die subtilen Energiekanäle, die speziell von den indischen Yogis beschrieben werden. Es laufen 78'000 solcher Kanäle von den Fuss- und Handreflexzonen durch Beine und Arme, durch den ganzen Körper bis in den Kopf und zu den Haarwurzeln. Diese "Nadis" verbreiten auch in der Umgebung des Körpers ihre Schwingung. Wenn wir z. B. fühlen, dass uns jemand beobachtet, dann kommt es zu einer Wechselwrikung zwischen unseren Nadis und denen des Beobachters, der vielleicht weit entfernt hinter uns steht. Das ist unser 7. Sinn!
Unser Kraftfeld ist in Ordnung, wenn diese feinen Energiebahnen in und auf unserem Körper von unten zum Kopf hin fliessen. Je nach Vitalität des einzelnen Menschen strömt diese Energie in einer Entfernung von 25cm bis 1m ausserhalb unseres Körpers wieder nach unten. Wir können uns also den Menschen vorstellen wie einen Stabmagneten mit seinem Kraftfeld.

Aussergewöhnliche Menschen haben auch eine starke Aura, die durch geeignete Trainingsverfahren noch weiter ausgebaut werden kann. Durch Kundalini Yoga und Energytraining können wir unsere Aura bis auf viele Meter Radius ausweiten. Andere Menschen sprechen dann davon, dass derjenige "eine starke Ausstrahlung" hat! Und trifft genau den Kern! Wir haben wirklich eine Ausstrahlung!

Hier bei der Plasmamassage arbeiten wir ganz bewusst mit diesen Kräften! Jede anregende, reinigende Massage muss von den Füssen zum Kopf verlaufen! die Energie in unserem Körper strömt ja auch von den Füssen zum Kopf hinauf. Wenn wir diesem Energiefluss nachgehen und ihn durch Massage verstärken, dann fühlen sich die Menschen hinterher richtig tief erholt, harmonisch und ausgeglichen!

Würden wir vom Kopf zu den Füssen streichen und massieren, dann ziehen wir einem Menschen die Energie herunter. Wir arbeiten dem natürlichen Energiefluss entgegen und bremsen so die die nach oben strömende Kraft, die uns durchdringt. Diese Art der Massage von oben nach unten ist nur gestattet, wenn wir es mit total überdrehten Menschen zu tun haben, die dringend beruhigt und "abgekühlt" werden müssen.

Da nach der indischen Yogalehre und Naturheilkunde auch die Ausscheidung über die Lymphbahnen von unten, aus den Füssen kommend im Körper aufsteigt, fördern wir also durch die Plasmamassage die natürliche Reinigung des Körpers über die Lymphflüssigkeit.

Bei einer "normalen" Massage, bei der der Masseur oft mehrfach den Körper aufwärts und abwärts bearbeitet, wird der Körper und die Durchblutung gewiss belebt. Das natürliche Energieleitsystem und die Lymphreinigung werden jedoch auf unverantwortliche Weise durcheinander gebracht! Die übliche Form westlicher Massage annuliert also Vorteile durch Nachteile, so dass letztlich nicht viel übrig bleibt an therapeutischer Wirkung. Sensitive Menschen empfinden diese grobe, westliche Methode als unterträglich!

Die Lymphflüssigkeit steigt aus den Füssen kommend in der Muskulatur auf der Rückseite der Beine nach oben bis zum Gesäss, strömt dann über die Hüfte seitlich vom Rücken nach vorn auf den Bauch, steigt vorn auf dem Bauch weiter nach oben, unter dem Brustbein hindurch, unter dem Schlüsselbein hindurch, seitwärts am Hals empor bis direkt unter die Ohren. Dort sind wir besonders druckempfindlich, wie an allen Lymphknotenpunkten.

Die indischen Naturheilkundigen sagen, dass die Ohrspeicheldrüsen direkt mit den Lymphknoten in Verbindung stehen. Durch eine Massage dieser Bereiche, sehr vorsichtig und bedacht, beginnt tatsächlich der Speichel stärker zu fliessen. Auf diesem Wege wird durch die Lymphbahnen von den Füssen bis zum Kopf hinauf die Ausscheidung von Gewegeflüssigkeit und damit eine Reinigung des Körpers vorgenommen.

Auf diese Weise gelangt die Lymphflüssigkeit mit ihre Verunreinigungen in den Speichel und darüber in unseren Darm. Unser Magen und Darm sind aber richtig betrachtet "Aussenbereiche". Natürlich wird dieser Bereich von unserem Körper kontrolliert, trotzdem ist es eine Aussenseite. Was in den Darm gelangt kann von unserem Körper anders verarbeitet werden, als das was sich im Gewebe befindet. So geben wir dem Körper die Chance, dass er die Schadstoffe über Stuhlgang und Urin ausscheidet.
Gerade bei verkrampften Menschen ist das ganze Muskelgewebe chronisch verhärtet. Dadurch ist die Reinigung des Gewebes eingeschränkt. Der Mensch verschlackt und wundert sich, wenn er immer steifer und starrer wird. Neben Energytraining, Yoga und Plasmamassage dienen natürlich alle Formen der sportlichen Aktivität einer besseren Durchblutung. Dadurch wird vor allem die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff gefördert. Die Reinigung des Gewebes kommt aber in der Regel bei all diesen Methoden zu kurz und kann nur durch eine optimale Energie- oder Plasmamassage verstärkt werden!

Diese Methode ist bisher nicht medizinisch anerkannt, weil sich viel zu wenige damit befasst haben. Fest steht jedoch, dass all unsere Klienten bei nur 1-2 Plasmamassagen pro Woche eine deutliche Verbesserung ihres Wohlbefindens erfahren haben, und dass bei Menschen, die sich gleichzeitig in ärtzlicher Behandlung befanden, wesentliche Verbesserungen des Blutbildes registriert wurden, die zuvor mit keiner anderen Behandlungsmethode erreicht werden konnten! Es ist also weniger die Frage des Glaubens, als der direkten Erfahrung, die uns Recht gibt!

Der Erfolg gibt dieser Methode recht!

als Grundlage für unsere Körperöle verwenden wir Jojobaöl. Dieses Öl hat die besondere Eigenschaft nicht ranzig zu werden. Die Haut wird geschmeidig und glatt und ist für jeden Hauttyp geeignet. Die Wirkung der ätherischen Öle wirkt weit mehr als nur durch Auftragen aus die Haut. Der angenehme Duft der Öle wirkt direkt auf unsere Gefühlsempfindungen und unser Seelenleben. Nehmen Sie bewusst die stimulierende Wirkung des Öles auf und lassen Sie sich davontragen in eine tiefe wohltuende Entspannung.

Diese Massageöle werden von mir nach einem alten ayurvedischen Verfahren (Brahm Atma Singh) und exaktem Verhältnis gemischt, enthalten 100% reine ätherische Öle von höchster Qualität. Sie können diese Massageöle auch direkt hier bei uns beziehen: 100ml Massageöl CHF 26.-- .


Ayurvedische Massageöle:

PRALAYA

Beruhigend - ausgleichend - harmonisierend
Holen Sie sich den entspannenden Ausgleich nach einer aktiven Phase.

ASHURA SAN
Zur Beruhigung der Atemwege, erfrischend und regenerierend. Bringt blockierte Energien wieder in Bewegung - wirkt lösend und befreiend.

ANANDA MAYI
Aktiviert die Eigentümlichkeiten der weiblichen Natur und fördert den inneren Gleichklang. Lässt die Empfindsamkeit gegenüber der eigenen Weiblichkeit wach und bewusster werden. Stärkt und festigt die eigenen Gefühle und Bedürfnisse als Frau.

DYNAMICUM
Belebend- aktivierend - hilft bei Abgespanntheit und Erschöpfung. Eine erfrischende Anregung für einen dynamischen Körper und einen lebendigen und zielstrebigen Geist.

GAJA Mutter Erde Öl
Unterstützt den Selbsfindungsprozess der Frau. Steigert die Wahrnehmung innerer seelischer Prozesse. Der erdbezogene Geruch dieses Öles lässt Sie sinken in die seelischen Bereiche des Urgrundes der Frau.

SOHANG
Fördert die Wundheilung - hilft bei Zerrungen, Verspannungen, Verkrampfungen. Aktiviert die geistigen Selbstheilungskräfte. Wirkt entspannend im geistig seelischen Bereich, als auch auf körperlicher Ebene. Gönnen Sie sich eine Ruhepause in einer wohltuenden Atmosphäre.

SHAKTI
Eine Kostbarkeit nach uraltem Tantrika-Rezept. Zur geistigen Öffnung in zärtlichen Stunden. Öffnen Sie sich diesem betöreden Duft und lassen Sie sich sanft entführen auf dem Weg zarter Empfindungen.

SHIVA
Für Männer

VERENA
Ein Spezialrezept von Marga Sant Kaur

ARNIKAÖLAUSZUG

CALENDULAÖLAUSZUG

ARNIKATINKTUR




Weitere Angebote des Kyborg Institutes:
Gesundheitsberatung: Gesundheit und Lebensfreude durch spirituelle Erkenntnis. Die Sprache Deines Körpers: Organe und Symptome, Heilmethoden, Therapien, Lebensberatung, Ernährung, Vitamine, ätherische Öle, Blütenessenzen, Chakraheilung, Chakraleehre, Meditationen, Arbeit mit dem Energiekörper, Energytraining, Kinesiologische Tests, Radiästhesie /Baubiologie.


Lesen Die dazu das Buch Gesundheitslexikon der Esoterik